• Frau nach Unfall leicht verletzt

    02.01.2023 - Bei einem Verkehrsunfall auf der Burgsteinfurter Straße in Wettringen ist am Montagvormittag eine 56-jährige Frau leicht verletzt worden. Read More
  • Küchenbrand

    12.09.2022 - Stichwort ,,Küchenbrand" im Restaurant ,,An de Bahn". Noch vor Eintreffen der Feuerwehr wurde dann per Vollalarm auf ,,Brand groß" erhöht. Read More
  • Restmüll in Lagerhalle in Brand geraten

    18.07.2022 - Eine Halle des Entsorgers Lohmann an der Gutenbergstraße stand in Flammen Read More
  • 1
  • 2
  • 3

Willkommen auf der Internetpräsenz

der Feuerwehr Wettringen



Schön, dass Sie Zeit und Interesse haben, sich näher über Ihre Feuerwehr Wettringen zu informieren. Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen aufzeigen, dass so eine Feuerwehr eben nicht nur aus einer Einheit besteht, die Brände löscht, sondern aus viel mehr. Wir möchten darstellen wie komplex diese Organisation ist und welches hohe Engagement von vielen an den Tag gelegt wird, um zu dem gemeinsamen Ziel zu gelangen: Schutz und Hilfe für Bürger von Bürgern.


Generalversammlung des Musikzuges 2023

Matthias Kleiner ist neuer 1. Vorsitzender des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Wettringen

Am vergangenen Sonntag trafen sich die Mitglieder des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Wettringen zur diesjährigen Generalversammlung. Nach der Begrüßung des scheidenden Vorsitzenden David Segger erfolgte ein Rückblick auf das vergangene Jahr durch ihn und den Dirigenten Axel Dunker.

Verabschiedung von David Segger als 1. Vorsitzenden des Musikzuges durch seine Stellvertreterin Julia Osterhage.

Es konnte wieder wie gewohnt musiziert werden und auch das Adventskonzert fand wieder statt. Bei diesem wurden Spenden in Höhe von 1.045 Euro gesammelt. Der Musikzug übernahm die entstandenen Kosten und rundete die Spendensumme auf, sodass jeweils 550 Euro an die „Aktion Lichtblicke e.V.“ und „humanity care – Ukrainehilfe“ überwiesen werden konnten.

 

Der neue 1. Vorsitzende Matthias Kleiner mit dem alten Vorsitzenden bei der Spendenübergabe.

Nach 20 Jahren Vorstandsarbeit, davon 10 Jahre Vorsitz, gab David Segger die Verantwortung für den Musikzug in die Hände von Matthias Kleiner. Das Adventskonzert, das „Kaffeeklatsch“- Konzert und das Kreisjugendorchester wurden von David Segger ins Leben gerufen. Mit Matthias Kleiner hat der Musikzug jetzt einen studierten Musiker an der Spitze, der im Musikzug Posaune und Euphonium spielt.

 

Der neue Vorstand: v.l.n.r.: Axel Dunker (Dirigent), Julia Osterhage ( 2. Vorsitzende), Alexander Kerkering (Notenwart), Anna-Lena Spinne (Schriftführerin),
Jana Kleiner (Kassiererin), Matthias Kleiner (1. Vorsitzender).

Auch in diesem Jahr wird es einige Auftritte und Konzerte vom Musikzug geben. Weitere Infos dazu folgen.

Winterfest 2023

Traditionelles Winterfest der Feuerwehr Wettringen

Bericht & Foto: Herbert Göcke

Der große Saal der Vereinsgaststätte Niehues-Winter war beim Winterfest der Feuerwehr wieder voll besetzt.

Unverständnis über die Angriffe auf Rettungskräfte im Einsatz und Investitionen in die Feuerwehr prägten am Samstag das obligatorische Winterfest der Freiwilligen Feuerwehr zu Jahresbeginn. Ein fester Bestandteil ist die Einsatzstatistik des vergangenen Jahres. 2022 rückte die Wehr zu 79 Einsätzen aus – 25 Brandeinsätze, 47 Hilfeleistungseinsätze und sieben Fehlalarme durch Brandmeldeanlagen, berichtete Wehrführer Christoph Remki. Im Vorjahr waren es insgesamt 69. Im Schnitt wurde die Feuerwehr also mehr als einmal pro Woche gerufen.

Viel Geld investiert

Erfreulich war für die Feuerwehrgemeinschaft die Information, dass der „Auftrag für die Beschaffung des neuen Einsatzleiterwagens heraus ist“, wie der stellvertretende Bürgermeister Willi Heimann mitteilte. Kostenpunkt: rund 182.000 Euro. Im Vorjahr habe die Gemeinde für ihre Feuerwehr viel Geld „soviel Geld wie noch nie zuvor in die Hand genommen“, listete er einige Anschaffungen auf: neues HLF-20-Fahrzeug für 376.000 Euro, zweiter Rettungssatz für 36.000 Euro, Einsatzbekleidung für 45.000 Euro, Notstromaggregat für das Gerätehaus und vieles mehr. Im Namen von Rat und Bürgerschaft dankte er den „Frauen und Männern der Freiwilligen Feuerwehr, der Wehrführung und allen Betei-ligten „für ihren wertvollen Dienst“.

Christoph Remki

Zuvor hatte Wehrführer Christoph Remki das „arbeitsreiche Jahr 2022“ noch einmal Revue passieren lassen. Acht Mitglieder wurden neu aufgenommen sowie eine neue Ausbildungsgruppe gegründet. In Erinnerung gerufen wurden die nicht alltägliche Realbrandausbildung am Flughafen im niederländischen Twente sowie die Übungstage des VdF am Institut der Feuerwehr des Landes NRW in Münster.

„Rund um die Uhr ehrenamtlich tätig“

Zum Personalstand berichtete Remki, dass 101 Kameradinnen und Kameraden in der Einsatzabteilung „rund um die Uhr ehrenamtlich tätig“ seien. Die Ehrenabteilung zähle 30 Mitglieder, und im Musikzug würden sich 23 Kameradinnen und Kameraden engagieren. Auf der Warteleiste ständen „momentan noch elf junge Leute, die sich schon jetzt für die nächste geplante Ausbildungsgruppe in 2024 gemeldet haben. Ein Dank ging an die politische Gemeinde. „Auch 2022 hat die Gemeinde wieder viele Mittel für Neu- und Ersatzbeschaffungen zur Verfügung gestellt.“ Ein Dank ging an Gerätewart Werner Brüggemann „für die Unterstützung und die Pflege des Gerätehauses und der Fahrzeuge“. Nicht vergessen wurden die Frauen, Partner und Familien. Nur mit ihrem Verständnis und ihrer Unterstützung könne Feuerwehr in Wettringen „so erfolgreich und motiviert gelebt werden“.

 

Willi Heimann

 

Beste Grüße und Frohe Weihnachten wünscht die Feuerwehr Wettringen!

Am Heiligabend hat die Wettringer Wehrführung die Feuerwehrleitstelle am neuen Standort in Steinfurt aufgesucht, um den im 24 Stunden-Schicht-Dienst zu Heiligabend tätigen Leitstellendisponenten - stellvertretend für alle über die Feiertage tätigen Menschen - zu danken.


Sven Schewe als Leiter des Sachgebietes Kreisleitstelle beim Kreis Steinfurt freute sich über die entgegengebrachte Wertschätzung. Vielen ist nicht bewusst, wie viele Menschen im Dienst für andere in den Krankenhäusern, Pflegeheimen, Rettungswachen oder Polizeistationen an Feiertagen zurückstecken und auf gemeinsame Stunden mit Familie und Freunden verzichten. Der Leiter der Feuerwehr Wettringen Christoph Remki und sein Stellvertreter Mathias Krümpel bedankten sich bei dieser Gelegenheit auch herzlich für die stets gute Unterstützung der Kreisleitstelle bei allen Einsätzen und Übungen der Feuerwehr im vergangenen Jahr. 

Feuerwehr rettet 19 Personen aus Marienheim

 

Brand in Einrichtung der Behindertenhilfe

von Michel Fritzemeier/MV

 

Gegen 23.30 Uhr wurde die Feuerwehr Wettringen zum Marienheim, eine Einrichtung der Behindertenhilfe, alarmiert. Die Einsatzkräfte des ersten eintreffenden Fahrzeuges begannen sofort mit der Menschenrettung. Das Treppenhaus und das Erdgeschoss wurden zeitgleich entraucht.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war eine starke Rauchentwicklung aus dem Keller des Altenheims zu erkennen. Im Gebäude befanden sich 25 Personen sowie eine Betreuerin untergebracht. Auch bettlägerige Personen befanden sich unter den Bewohnern. Sechs Personen konnten in ihrer Wohnung bleiben. Die übrigen 19 Personen wurden von der Feuerwehr aus dem Gebäude gerettet. Mithilfe von Beschäftigen und dem Rettungsdienst (im Einsatz waren zwei Rettungswagen und ein Notarzt) wurde eine Notbetreuung im Nachbargebäude eingerichtet. Zwei Personen wurden leicht verletzt, die anderen Bewohner blieben unverletzt.

Weil man auf Nummer sicher gehen wollte bei der Verfügbarkeit von ausreichend Atemschutzgeräteträgern, wurde die Feuerwehr Neuenkirchen nachalarmiert. Unter schwerem Atemschutz und mit mehreren Trupps konnte das Feuer schließlich schnell gelöscht werden.

Das Feuer, das seinen Ursprung im Erdgeschoss bzw. Keller hat, wurde vermutlich absichtlich gelegt. Es besteht der Verdacht der Brandstiftung. Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen. Der Brandort wurde beschlagnaht. Die Höhe des Sachschaddens ist noch unklar.

IDF 2022

Vom 26-27.11 nahmen wir jeweils mit einer Gruppe an Übungstagen am Institut der Feuerwehr des Landers NRW (kurz: IdF) in Münster teil.

Am IdF werden Im Regelbetrieb die Führungskräfte der Feuerwehren aus Nordrhein-Westfalen

aus- und fortgebildet. In teils mehrwöchigen Lehrgängen (inkl. Prüfungen) werden u.a. zukünftige Gruppen-, Zug- und Verbandsführer ausgebildet.
Der Verband der Feuerwehren im Kreis Steinfurt organisierte zum wiederholten Male ein Übungswochende.

Unter äußerst realistischen Bedingungen konnten auf dem weitläufigen Außengelände Brände, Verkehrsunfälle und auch Großschadenslagen geprobt werden. Die Ausbilder vom IDF nutzen hierfür u.a. Nebelmaschinen und Statisten einiger Jugendfeuerwehren. Jede Übung wurde mit einer ausführlichen Nachbesprechung aufgearbeitet. Dieses war sehr wertvoll für alle Teilnehmer, egal ob Mannschaft, oder Führungskraft. Auch der Austausch der Feuerwehren untereinander wurde gefördert.

 

Speziell für die Wettringer Feuerwehr besonders nützlich: Wir konnten den Einsatz mit unserem neuen HLF20 äußerst intensiv und realistisch proben.

Am Ende stand die Erkenntnis, dass alle Teilnehmer einiges dazu gelernt haben und die Wettringer Feuerwehr mit ihrem neuen Fahrzeug ein sehr wertvolles Werkzeug für den Schutz der Bevölkerung dazugewonnen hat.

Weitere Beiträge ...

  • 1
  • 2

Unwetter News

Wetterwarnung für Kreis Steinfurt :
Amtliche WARNUNG vor WINDBÖEN
Freitag, 03.02. 06:00 bis Freitag, 03.02. 20:00
Es treten Windböen mit Geschwindigkeiten um 55 km/h (15 m/s, 30 kn, Bft 7) anfangs aus westlicher, später aus nordwestlicher Richtung auf. In exponierten Lagen muss mit Sturmböen bis 70 km/h (20 m/s, 38 kn, Bft 8) gerechnet werden.
1 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 03.02.2023 - 03:50 Uhr

Letzte Einsätze

Brandmeldeanlage
Bergstraße
weiterlesen
Öl auf Strasse
Mesterkamp
weiterlesen
Tragehilfe für den RD
Bahnhofstrasse
weiterlesen

Termine

07 Feb 2023
08:00PM - 10:00PM
Übung Eden Remki
09 Feb 2023
07:30PM -
Kommandositzung
14 Feb 2023
08:00PM - 10:00PM
Übung Brünen / Katerkamp