• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • Großbrand in Emsdetten

    12.08.2019 - Ein Großfeuer im Entsorgungsbetrieb Lohmann versetzte am Montag Hunderte Feuerwehrleute im Kreis in Alarmbereitschaft. weiterlesen
  • Stallanlage komplett ausgebrannt

    28.07.2019 - Ein Stallanlage für Kaninchen ist am späten Sonntagabend in Maxhafen ein Raub der Flammen geworden. weiterlesen
  • Brand Gärtnerei

    18.07.2019 - Bei einem Brand in einer Gärtnerei wurden zwei Gewächshäuser erheblich beschädigt. weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3

Willkommen auf der Internetpräsenz

der Feuerwehr Wettringen



Schön, dass Sie Zeit und Interesse haben, sich näher über Ihre Feuerwehr Wettringen zu informieren. Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen aufzeigen, dass so eine Feuerwehr eben nicht nur aus einer Einheit besteht, die Brände löscht, sondern aus viel mehr. Wir möchten darstellen wie komplex diese Organisation ist und welches hohe Engagement von vielen an den Tag gelegt wird, um zu dem gemeinsamen Ziel zu gelangen: Schutz und Hilfe für Bürger von Bürgern.


Großbrand in Wettringer Gärtnerei

Technischer Defekt: Großbrand in Wettringer Gärtnerei

Mindestens 100.000 Euro Schaden

 von Jens Keblat/MV246 IMG 20190719 WA0003

 

„Wir haben das Feuer schnell in den Griff gekriegt“, lautete die gute Nachricht von Mathias Krümpel, dem stellvertretenden Wehrführer in der Nacht zum Freitag bei dem Großbrand in der Alten Friedhofstraße. Die schlechte Nachricht: Bei dem Brand, der offenbar durch einen technischen Defekt verursacht worden war, ist nach Angaben der Polizei ein Schaden in Höhe von mindestens 100.000 Euro entstanden.

Kilometerweit sichtbar

Erst wurden die Wehrleute noch zu einer Technischen Hilfeleistung alarmiert, dann wechselte das Alarmstichwort bei der Kreisleitstelle kurzerhand auf „Brand_groß“ um: In der Alten Friedhofstraße ist am späten Donnerstagabend in einer Halle einer Gärtnerei ein größerer Brand ausgebrochen, Flammen und Rauch waren in den ersten Minuten vor und nach der Alarmierung teilweise kilometerweit sichtbar.

Bunker und Wände brennen

Vor allem in der Werkstatt hätten sich üblicherweise viele brennbare und vor allem brandfördernde Stoffe befunden. Sofort habe man deshalb fünf Trupps mit C-Rohren in Stellung gebracht. Krümpel: „Da hat vor allen Dingen auch der Hackschnitzelbunker gebrannt - in voller Ausdehnung, hätte ich beinahe gesagt. Nach oben hin raus. Und auch die Leichtbauwände der Hallen haben gebrannt. Das sah auch schon beeindruckend aus, auch für uns auf der Anfahrt.

“Durch den Brand sind nennenswerte Teile der Hallen inklusive der Werkstatt und der Hackschnitzelheizung ein Raub der Flammen geworden. Zudem wurde weitere Sachwerte, darunter auch ein historisches Mercedes-Cabriolet, in Mitleidenschaft gezogen und teilweise angesengt. „Die Werkstatt ist zerstört worden. Die vorderen Bereiche konnten gerettet werden“, zog Krümpel Bilanz.

„Das Schöne auf dem Dorf“

Während Bürgermeister Berthold Bültgerds sich vor Ort einen persönlichen Eindruck von den Löscharbeiten verschaffte, die Kripo routinemäßig ihre Brandursachenermittlung aufnahm und freiwillige Helfer und Wehrleute Hand in Hand Sachwerte und Gefahrenstoffe aus den Hallen holten und in Sicherheit brachten sowie Unmengen Hackschnitzel vom Gärtnerei-Gelände wegfuhren, konnten sich Krümpel und die insgesamt 40 eingesetzten Kameraden über einen großangelegten Verpflegungseinsatz von Anwohnern freuen: „Das ist das Schöne auf dem Dorf, dass man da viele helfende Hände hat und die auch mithelfen wollen“, dankte Krümpel allen Freiwilligen, zumeist Frauen, die bis spät in die Nacht immer wieder Getränke, Süßigkeiten und vor allem frisch geschmierte Schnittchen zur Einsatzstelle brachten.

Nach Zeugenaussagen und eingehender Untersuchung durch die Brandermittler deutet nach Angaben der Polizei alles auf einen technischen Defekt hin. Den Spuren nach ist der Brand im hinteren Bereich einer Halle in einer dortigen Werkstatt entstanden. Die Staatsanwaltschaft in Münster hat die Brandstelle wieder freigegeben.

Ferienspass 2019

Kinder entdecken Feuerwehr

Ferienspaßprogramm der Gemeinde

 
von Fabian Kronfeld/MV

 

Wasser Marsch! Die Kinder löschten „Flammen“ in einem aufgestellten Holzhaus.

„Angriffstrupp, Wasser Marsch!“: ‚Bergen, schützen, retten…‘ lautete am Freitagnachmittag das Motto für die diesjährige Ferienspaßaktion am Feuerwehrgerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Wettringen. An der Bilker Straße erlebten 15 Jungen und Mädchen einen spannenden Einblick in den Alltag der Wehr, durften selbst Einsatz zeigen, die Gerätschaften ausprobieren, eine Spritztour im modernsten Fahrzeug unternehmen und dabei jede Menge interessanter Details und Abläufe kennenlernen.

Die Wettringer Brandmeister und Feuerwehrleute führten die jungen Feuerwehr-Aspiranten durch die wichtigsten Räume der Wache und erklärten dabei nicht nur, sondern ließen die Kinder selbst Hand anlegen. Natürlich waren alle Kinder mit einer ‚leichten‘ Feuerwehrmontur ausgerüstet, bestehend aus Warnweste und Fahrradhelm. Draußen vor dem Spritzenhaus lernten die Jungen und Mädchen die richtigen Handgriffe vor dem eigentlichen Löscheinsatz, die Verteilung und Einrichtung der Schläuche. Wie können die B-, beziehungsweise für die Kinder, die C- und D-Schläuche am besten ausgerollt werden? Wie befestigen die Feuerwehrleute Verteiler und Strahlköpfe und besonders: Wie lautet die Kommunikationskette, wenn alles bereit liegt? Der Angriffstrupp forderte nach ein paar Minuten schließlich mit Handzeichen und Ruf das „Wasser Marsch!“ von den Kollegen am Verteiler und Löschfahrzeug und schon wurden die ‚Flammen‘ im aufgestellten Holzhaus im Keim erstickt. Praxisnah die Feuerwehr erleben: Gerade beim Löschen grinsten die Kinder.

2019 Ferienspass 2 

Mit Funksprechgeräten, Taschenlampe und Wärmebildkamera ging es durch die Wache.

Spannend wurde es ebenfalls drinnen, wo der nächste junge Angriffstrupp die Bedeutung der Wärmebildkamera kennenlernte, die unter anderem in rauchverhangenen Räumen zur Auffindung von Personen zum Einsatz kommt. Ausgerüstet mit Taschenlampe und Funkgerät, um im ständigen Kontakt mit dem Trupp draußen zu bleiben, wagten sich die Kinder in den abgedunkelten Besprechungsraum der Wache vor, um eine dort versteckte Puppe zu finden. Diese spannende Aufgabe begeisterte und sorgte für etwas Nervenkitzel. Eine Führung durch die Wache von der Werkstatt bis zum Ankleideraum durfte natürlich nicht fehlen.

Strahlende Gesichter

Die Kinder stellten zahlreiche Fragen und hörten und fühlten erstaunt, wie schwer die Schutzkleidung und der Helm der Feuerwehrleute eigentlich sind. Temperaturen von bis zu 600 Grad Celsius hält der Schutz aus. Weitere interessante Fakten hörten die Jungen und Mädchen im modernsten Einsatzwagen der Wettringer. 4.000 Liter Wasser kann der 320 PS starke TLF-4.000 (Tanklöschfahrzeug) mit sich führen. Mit strahlenden Gesichtern nahmen die Kinder schließlich im Mannschaftsabteil des TLF Platz, wo die Feuerwehrleute erklärten, wie bei einem Einsatz in Handumdrehen Atemmaske und Pressluftflasche angelegt werden können – trotz sieben Leuten in voller Montur auf engstem Raum. Dass diese Fahrt aufgrund des Zeitdrucks sehr ruppig zugeht, erlebten die Kinder bei einer kurzen Mitfahrt um den Block, natürlich stilecht mit Blaulicht und Martinshorn. Die Ferienspaßaktion machte eindeutig großen Spaß. Faszination Feuerwehr eben – vielleicht sehen die Wettringer die Jungen und Mädchen als richtige Feuerwehrleute später einmal wieder.

 Fotos: Fabian Kronfeld

VR Tour

Sehen Sie sich hier unser Gerätehaus in einer virtuellen Tour an.

Bewegen Sie sich durch streichen mit dem Finger oder der Maus im Raum.

Mit einem klick auf die Pfeile gelangen Sie in den nächsten Raum.

Viel Spaß


Unwetter News

Wetterwarnung für Kreis Steinfurt :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 01.01.1970 - 01:00 Uhr

Facebook News


Letzte Einsätze

Großbrand in Emsdetten
Einsatzfoto Großbrand in Emsdetten Emsdetten
weiterlesen
Person hinter verschlossener Tür
Alte Friedhofstrasse
weiterlesen
VU Haddorf
Einsatzfoto VU Haddorf Haddorf
weiterlesen

Statistik 2019

Termine

20 Aug 2019
08:00PM - 10:00PM
Übung Krümpel Diesen
27 Aug 2019
08:00PM - 10:00PM
Übung Eden Remki
03 Sep 2019
07:30PM -
HÜ Gelände