• 1
  • 2
  • 3
  • 4

Bild von 1910

 

von Mathias Krümpel

Bereits 1999 wurde im Rahmen der Recherchen zum Jubiläumsbuch der Junggesellen auch ein Bild der Feuerwehr Wettringen bei Familie Clemens Böwering (wieder-)entdeckt. Die Nachforschungen haben jetzt ergeben, dass das Bild um 1910 evtl. vor der Kirchenmauer aufgenommen worden sein muss. Das Jahr 1910 gilt als wahrscheinlicher Aufnahmetermin, weil in diesem Jahr die Gemeinde Wettringen erstmalig eine neue "graue" Uniform für Ihre Feuerwehr angeschafft hat. Vor 1910 hatte man lediglich weiße Kittel zur Verfügung. Das Foto ist das älteste bekannte Bild der Feuerwehr in Wettringen.

Der Oberfeuerwehrmann Heinrich Kemper sen. und Josefine Artmann, die beide noch in der Kaiserzeit geboren wurden, konnten sich noch an manche Namen auf dem Foto erinnern. So sieht man die damaligen Wehrführer Amtmann Bernhard Tenholt und dem Gastwirt Theodor Stahl inmitten Ihrer Mannschaft mit Signalpfeife sitzen. Die Signalpfeife ist übrigens noch erhalten und wurde beim historischen Löschangriff im Rahmen des Plattdeutschen Herbstes mitgeführt.

Als sicher erkannt wurden bislang auch Karl Kemper, Henrichsmann, Anton Gerdels, Bröker, Theodor Wenning, Johannes Gude, Heinrich Böwering und Hermann Lütke-Wenning. Bei einigen Namen ("Schneider" Schröder, Anton Schermann,Lütke-Wenning sowie Schultejan,)steht die Identität noch nicht einwandfrei fest. Die Feuerwehr würde sich freuen, wenn jemand seinen Groß- oder Urgroßvater erkennen und ihr den Namen mitteilt. (Ansprechpartner Mathias Krümpel 02557-98987).

Die Wettringen Wehr bedankt sich bei Familie Böwering - die ihr das Foto überlassen hat - damit es einen Ehrenplatz im Feuerwehrgerätehaus erhalten kann.