• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • Home

 

Brandeinsatz > Brandmeldeanlage
Zugriffe 678
Einsatzort Details

Gnoiener Platz
Datum 12.05.2021
Alarmierungszeit 18:16 Uhr
Alarmierungsart Vollalarm still
eingesetzte Kräfte

FW Wettringen
Fahrzeugaufgebot   ELW  LF20  LF10  TLF4000  MTW
Brandeinsatz

Einsatzbericht

Ursprünglich mit dem Stichwort BMA wurde die Feuerwehr zum Seniorenheim in Wettringen alarmiert. Noch während der Anfahrt des ersten Fahrzeuges wurde durch die Kreisleitstelle die Alarmierungsstufe auf ,,Krankenhausbrand" erhöht, da Mitarbeiter parallel eine Rauchentwicklung über die 112 meldeten. Die ersten Einsatzkräfte konnten die Rauchentwicklung ebenfalls im Kellergeschoss des Anbaus zum betreuten Wohnen bestätigen. Ein Trupp unter Atemschutz ging umgehend in den Keller vor um den Brandherd zu lokalisieren. Zeitgleich wurden die oberen Geschosse durch die Feuerwehr kontrolliert. Die Mitarbeiter und Feuerwehr machten sich für eine mögliche notwendige Evakuierung der Bewohner über einen gesicherten Treppenraum bereit.
Im Zusammenhang mit dem Stichwort Krankenhausbrand wird auch automatisch MANV 10 (Massenanfall an Verletzten) ausgelöst. Dadurch wurde ein Großaufgebot an zusätzlichen Rettungsmitteln alarmiert. Darunter u.a. mehrere RTW und NEF in Verbindung mit dem Organisatorischen Leiter Rettungsdienst. Die Fahrzeuge sammelten sich auf dem Parkplatz vor dem ALDI. Auch der Rettungshubschrauber Christoph Westfalen wurde hinzugezogen und landete am Gerätehaus. Die Besatzung wurde durch das MTF zur Einsatzstelle gebracht.

Nach längerer Suche konnte der Angriffstrupp dann schließlich einen defekten Bautrockner ausmachen. Dieser verursachte die Verrauchung des Kellers. Außerdem zog leichter Rauch durch einen Aufzugsschacht bis in ein oberes Stockwerk und löste auch dort einen Rauchmelder der BMA aus.
Für die Bewohner bestand glücklicherweise keine Gefahr, sodass eine weitere Evakuierung nicht erforderlich war. Nach etwa einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden. Das Gebäude wurden entsprechend belüftet.

Die Wettringer Feuerwehr ist froh, dass es zu keinem größeren Ausmaß des Einsatzes kam und bedankt sich bei allen beteiligten Einsatzkräften und den Mitarbeitern vom AH Wettringen für die reibungslose und professionelle Zusammenarbeit.

Seitens Feuerwehr waren 41 Einsatzkräfte vor Ort.

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder