• 1
  • 2
  • 3
  • 4

Anwärtergruppe der Feuerwehr beginnt Grundausbildung

Im Herbst des vergangenen Jahres begann die Feuerwehr mit einer kleinen Kampagne, um für Neumitglieder zu werben. Bereits zuvor war die Wettringer Wehr personell sehr gut aufgestellt. „Die durchgeführte Werbung für junge Mitglieder ist Bestandteil eines größeren Projektes, um die Feuerwehr auch in den nächsten Jahren bestmöglich auf die gestiegenen Anforderungen vorzubereiten; heißt es in einer Pressemitteilung.

Die Resonanz auf die Kampagne hat die Erwartungen erheblich übertroffen. Die Feuerwehrleitung um Christoph Remki und Mathias Krümpel zeigte sich erfreut über die große Resonanz. Im Februar begannen fünf Frauen und zwölf Männer ihre Grundausbildung. Dadurch kann die Wettringer Feuerwehr nun auf eine sehr gut aufgestellte Eisatzabteilung mit 101 Einsatzkräften zurückgreifen.

In den nächsten Monaten werden die Neumitglieder an den regelmäßigen Dienstabenden auf den anspruchsvollen Einsatzalltag vorbereitet. Auf dem Programm stehen Themen wie Erste Hilfe, Rechtsgrundlagen, Gerätekunde und vor allein praktische Einsatzübungen.