• 1
  • 2
  • 3
  • 4

Jahresrückblick 2020

Wir wurden zu 55 Einsätzen alarmiert, wobei sich diese wie folgt aufgliedern:
Brandeinsätze: 26
Technische Hilfe: 25 (darunter u.a. 7 Verkehrsunfälle)
Luftnotalgen am FMO: 2
Fehlalarme: 2

Hier ein kurzer Jahresrückblick:

Januar:
Das erste mal wurde die Wettringer Feuerwehr am 05.01.2019 alarmiert, da ein Bauernhof in Metelen brannte Der WLF unterstützte hier. Über das gesamte Jahr musste der WLF dann noch sechs weitere male ausrücken (u.a. beim Großbrand der Firma Lohmann in Emsdetten und einem Brand eines Altenheims in Rheine)

Februar:
Im Februar versuchten Unbekannte einen Geldautomaten am EDEKA mit Gas zu sprengen. Die Feuerwehr wurde angefordert um Gasmessungen vorzunhemen

März:
Ein Viehtransporter geriet in Brand. Leider verendeten etliche Schweine direkt, oder mussten durch einen Veterinärmediziner erlöst werden. Es konnten jedoch auch viele Schweine vor den Flammen gerettet werden

April:
Eine von zwei Luftnotlagen am Flughafen Münster Osnabrück forderte die Rettungskräfte im Kreisgebiet. Beide male verliefen die Notlagen glimpflich.

Mai:
Ein Zimmerbrand wurde gemeldet. Die Feuerwehr fand eine stark verrauchte Wohnung vor und musste eine schlafende Person vor dem Rauch retten. Grund war vergessenes Essen in einem Backofen.

Juni:
Am Pfingstmontag prallte ein PKW gegen einen Baum. Eine junge Frau erlag leider späten im Krankenhaus ihren Verletzungen.

Juli:
Sein sehr einsatzreicher Monat für die Feuerwehr…
U.a. ein Flächenbrand sowie der Großbrand eines Gärtnereibetriebes. Hier waren die Einsatzkräfte mehrere Stunden in der Nacht im Einsatz.
Außerdem geriet eine Kleintierzuchtanlage in Brand. Einige Kaninchen konnten nicht rechtzeitig gerettet werden.

August:
Die Feuerwehr musste eine Zimmertür gewaltsam öffnen (Dieser Einsatzart gab es über das Jahr mehrmals) Eine Person in sehr kritischem Zustand wurde vorgefunden und musste durch die Feuerwehr bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes versorgt werden.

Oktober:
Am Heimathaus geriet ein Aufsitzrasenmäher in Brand.

November:
Die Feuerwehr musste den Landeplatz für einen Rettungshubschrauber in Bilk ausleuchten. Zwei Jugendliche wurden durch eine Verpuffung verletzt.

Dezember:
Drei Verkehrsunfälle innerhalb einer Stunde am 05.12.19 forderten die Feuerwehr. (1, 2, 3)
Am 16.12.19 gerieten zwei PKW und eine Garage im Grenzgebiet Steinfurt/Wettringen in Brand.
In Rheine wurde der Einsatz des WLF bei einem Wohnhausbrand erforderlich. Fünf Personen wurden durch die Feuerwehr Rheine gerettet.